Hublift

Teilen:

Der Hublift – Bauart und Funktion

Ein Hublift ist mit einer großzügig dimensionierten Plattform ausgestattet, auf der eine Person auch mit Rollstuhl, Rollator oder einer anderen Mobilitätshilfe bequem Platz findet. Zur Beförderung bewegt sich der Hublift wie ein konventioneller Personenaufzug ausschließlich vertikal, er fährt also nicht schräg, sondern senkrecht von unten nach oben und umgekehrt. So können Höhenunterschiede von bis zu 1,50 m überwunden werden – das entspricht etwa der Höhe eines kleinen Treppenabsatzes bzw. -sockels vor dem Haus.

Hublift © HIRO LIFT
Hublift © HIRO LIFT

Die stabile Plattform des Hublifts ist mit Auffahrrampen versehen, die den Zugang sowohl von der Seite als auch von vorn ermöglichen. Durch einen rutschfesten Belag ist die Plattform selbst bei Regen oder Winterwetter optimal trittfest und rutschsicher. Die angebauten Sicherheitswände werden hochgefahren, bevor sich der Hublift mit dem Passagier bzw. dem Rollstuhl in Bewegung setzt. So ist es nicht möglich, den Lift zu verlassen, bevor er sicher auf der Zieletage angekommen ist. Der Nutzer kann sich außerdem während der Fahrt an den dort angebrachten Griffen festhalten.

Üblicherweise werden Hublifte im Außenbereich installiert. Sie können aber auch in einem Treppenhaus eingebaut werden, sofern die baulichen Bedingungen das zulassen. Allerdings ist die bauartbedingte Hubhöhe des Hublifts geringer ist die eines klassischen Treppenlift, da der Hublift dazu vorgesehen ist, nur wenige Stufen zu überbrücken. Bei größeren Höhen bzw. Distanzen ist ein dem Treppenverlauf folgender Treppenlift daher meist die bessere Wahl.

Tipp: Mit unserem Angebotsvergleich finden Sie die günstigste Treppenlifte

Für wen eignet sich der Hublift?

Hublifte sind für Menschen geeignet, die auf Mobilitätshilfen wie einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Diese Hilfsmittel – und bei entsprechender Plattformgröße auch eine Begleitperson – können auf dem Hublift bequem mitgenommen werden. Es ist nicht notwendig, den Rollstuhl zu verlassen. Kleinere Hürden, etwa die Treppe von der Straße bis zur Haus- oder Wohnungstür, können so problemlos genommen werden. Auch zum komfortablen Transport von Lasten, beispielsweise Möbeln, Geräten und Einkaufstaschen, ist der stabile Hublift ideal.

Wo lässt sich ein Hublift einbauen?

Hublifte werden meist vor dem Haus im Außenbereich installiert. Auch eine spätere Nachrüstung ist in aller Regel ohne Schwierigkeiten möglich. Der Hublift braucht kein spezielles Fundament – es ist ausreichend, vor der Aufstellung des Hubgerüstes den Boden darunter mit Betonplatten zu befestigen. Im Vergleich zu einem Plattform- oder Treppenlift ist diese Modellvariante einfacher konstruiert und mit weniger technischem Aufwand anzubringen, denn sie benötigt keine Führungsschiene.

Hublift © thyssenkrupp Encasa
Hublift © thyssenkrupp Encasa

Der Anbau eines Hublifts setzt allerdings voraus, dass neben der Treppe genug Platz für die Installation des Vertikalaufzugs zur Verfügung steht. Soll der Hublift im Innenbereich eingebaut werden, muss vorher geprüft werden, ob die baulichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Ist das der Fall, kann der Hublift sehr raumsparend angebracht werden. Die Plattform ist so gebaut, dass sie sich nach der Benutzung leicht hochklappen lässt. Mit hochgeklappter Plattform beansprucht der Aufzug nur noch sehr wenig Platz.

Was kostet ein Hublift?

Generell ist ein Hublift etwas günstiger als ein vergleichbarer Treppen- oder Plattformlift, weil er ohne individuell gefertigte Führungsschienen auskommt. Aus diesem Grund können die Hersteller bei diesem Lifttyp stärker als bei den anderen Varianten auf standardisierte Bauelemente zurückgreifen, deren Herstellung weniger kostet. Je nach Größe und Tragfähigkeit der Plattform sowie erforderlicher Hubhöhe betragen die Kosten für einen Hublift zwischen 5.000 und 11.000 Euro. Bei einem Außenlift kann der Preis auch noch höher liegen.

Geld © eyetronic, fotolia.com
Hublift: Kosten im Auge behalten © eyetronic, fotolia.com

Planen Sie den Einbau eines Hublifts oder interessieren sich für diesen Lifttyp? Dann sollten Sie im Vorfeld die Angebote mehrerer Hersteller vergleichen, um sich für das am besten geeignete Modell zu entscheiden und für Ihren Wunschlift nicht mehr auszugeben als nötig. Mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Angebotsservice erfassen Sie in wenigen Schritten die relevanten Eckdaten, und wenige Tage später haben Sie bis zu drei Angebote verschiedener Händler auf dem Tisch, die Sie aller Ruhe daheim prüfen und vergleichen können. Anschließend steht es Ihnen frei, mit einem oder mehreren Anbietern Ihrer Wahl einen Beratungstermin vor Ort zu vereinbaren, bei dem Sie weiter ins Detail gehen oder sich bereits ein konkretes Angebot für Ihre Wohnsituation unterbreiten lassen können.

bis zu 30% sparen

Treppenlift Angebote
von regionalen Betrieben

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: