Barrieren überwinden

Teilen:

Barrieren überwinden: Treppen, Rampen, Aufzüge

Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit stoßen in der gebauten Umwelt auf zahlreiche Hindernisse. Die Überwindung von Höhenunterschieden vor und innerhalb von Gebäuden ist für eine Person, die auf den Rollstuhl angewiesen ist ohne eine barrierefreie Möglichkeit der Erschließung ausgeschlossen. Rampen, Aufzüge und barrierefreie gestaltete Treppen ermöglichen den Betroffenen ein hohes Maß an Selbstständigkeit im Alltag.

Barrieren überwinden © Thomas Söllner, fotolia.com
Barrieren überwinden © Thomas Söllner, fotolia.com

Nicht nur bei Wohnanlagen, die sich spezielle an Menschen mit Behinderungen richten, ist die barrierefreie Gestaltung der Erschließung unverzichtbar. Mit Hinblick auf den prognostizierten Anstieg des Anteils der älteren Menschen an der Bevölkerung gewinnt diese Thematik im gesamten Wohnungsbau immer mehr an Bedeutung. Die Erschließung in bestehenden Gebäuden im Zuge einer Modernisierung barrierefreie umzugestalten, ist deshalb ebenfalls sinnvoll. Oft lässt sich hierdurch auch ein Umzug im Alter vermeiden.

Wie Rampen, Aufzüge und Treppen im Sinne der Barrierefreiheit gestaltet sein müssen, ist in der Norm zum barrierefreien Bauen definiert. Gerade beim Umbau ist es aufgrund eines geringen Platzangebots oder knappen Baubudgets nicht immer möglich, diese Anforderungen vollständig umzusetzen. Hier lohnt es sich, über Alternativen, wie Treppenschrägaufzüge oder mobile Systeme, nachzudenken. Lesen Sie im Folgenden, welche Möglichkeiten der barrierefreien Erschließung existieren, wie diese ausgeführt sein müssen und welche Lösungen es bei geringem Budget oder Platzangebot gibt.

Barrieren überwinden –  Planung

Barrieren überwinden – Grundlagen und Planungstipps Im Idealfall ist die Erschließung eines Wohngebäudes so ausgeführt, dass sie von allen potenziellen Bewohnern – ob Kleinkind, Rollstuhlfahrer oder Senior mit Alterseinschränkungen – uneingeschränkt genutzt werden kann. Barrierefreie Erschließung meint dabei den Weg…


Treppen

Barrierefreie Treppen und Treppenhäuser Obwohl Treppen aufgrund ihrer Geometrie kein barrierefreies Erschließungselement darstellen, können Treppenanlagen bei entsprechender Planung durchaus auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen genutzt werden. Sie so weit wie möglich an die Bedürfnisse aller Nutzer anzupassen, ist umso…


Rampen

Barrierefreie Rampenanlagen Die gängigen Bauwerke, um Höhenunterschiede innerhalb und außerhalb von Gebäuden zu überwinden, sind Treppenanlagen. Je länger, steiler und höher eine Treppe allerdings ist, desto beschwerlicher ist ihr Gebrauch. Je nach körperlicher Verfassung können schon wenige Stufen für den…


Personenaufzüge

Barrierefreie Personenaufzüge Im Geschosswohnungsbau ist das Vorhandensein eines Aufzuges ein wichtiges Qualitätsmerkmal, da dieser den Komfort im Alltag steigert. Unverzichtbar sind Fahrstühle vor allem für Menschen, die in einer höher gelegenen Wohnung leben, körperlich aber so stark beeinträchtigt sind, dass…


Treppenschrägaufzüge

Barrierefreie Erschließung mit Treppenschrägaufzügen Nicht nur für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stellen Stufen und Treppenanlagen ein Hindernis dar. Auch für Personen mit Gepäck oder Kinderwägen sind Schwellen und Treppenstufen in der gebauten Umwelt eine Herausforderung. Höhenunterschiede schwellenlos überwindbar zu machen, ist…


Alternative Hilfsmittel

Alternative Hilfsmittel zur barrierefreien Erschließung Die Erschließung eines Gebäudes barrierefrei zu gestalten, macht im Hinblick auf die steigende Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum, aber auch den möglichen Eigenbedarf in Zukunft Sinn. Sowohl ein begrenztes Baubudget als auch ein geringes Platzangebot können…


Artikel teilen: